Inhaltssuche

Suchen Sie z.B. nach Artikeln, Beiträgen usw.

Personen- und Kontaktsuche

Bischöfliches Kirchenmusikinstitut

Musik in Corona-Zeiten

Gesang im Gottesdienst

Die Gemeinde ist momentan eines Teils ihrer ureigensten Rolle beraubt, sie darf nicht singen oder ist durch Masken und Abstände eingeschränkt. Deshalb ist es wichtig, geeignete Formen zu finden, welche die Gemeinde nicht nur zum Zuhören „degradiert“, sondern in anderer Weise aktiv einbezieht


Das stellvertretende Singen hat sich in den letzten Monaten bewährt und ist mittlerweile als „Dienst für die Gemeinde“ – Einzelne „leihen“ den Menschen ihre Stimme – etabliert. Die folgenden Anregungen sind aber auch hilfreich, wenn Gemeindegesang wieder möglich ist.


Wenn Sie mit Einzelsängerinnen/ Einzelsängern den Gottesdienst gestalten: setzen Sie sich nicht unter Druck, alles singen zu müssen, das schafft nur Stress bei der Vorbereitung; wählen Sie aus und setzen Sie Prioritäten, um dadurch ein schlüssiges liturgisches Konzept zu entwickeln:


  • am wichtigsten sind Gesänge, die von der Art her hymnisch angelegt sind und außerdem selbst liturgische Handlung sind: Gloria (an Sonntagen), Halleluja (oder Christusruf in der Fastenzeit) und Sanctus sollen in jedem Fall stellvertretend gesungen werden.
  • Antwortpsalm (KV ohne Wiederholung; alternativ Psalmlied) eignet sich naturgemäß gut für solistischen Gesang
  • Kyrie, Credo und Agnus Dei können ebenfalls stellvertretend gesungen werden – aber auch genauso gut von der Gemeinde gesprochen werden
  • Zum Einzug, zur Gabenbereitung und zur Kommunion kann stellvertretend gesungen werden, oder es kann Orgel-/Instrumentalmusik erklingen, um musikalisch abwechslungsreich zu gestalten
  • Dank- und Schlusslied können auch ganz entfallen bzw. durch Orgel-/Instrumentalmusik ersetzt werden.
  • Die GL-Nummern können angezeigt werden, um der Gemeinde das innere Mitvollziehen der Texte zu ermöglichen. Dies sollte man der Gemeinde vorher in angemessener Form erklären.

Kontakt:

Bischöfliches Kirchenmusikinstitut
Leitung: Diözesanmusikreferentin Edith Harmsen


Postfach 1153 - 36001 Fulda
oder
Paulustor 5 - 36037 Fulda


Tel. 0661 87-268
Fax 0661 87-405

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda


Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578




© Bistum Fulda